Angebote

Stempelklotz gerade ohne Griffmulde (30x40mm)

Stempelklotz gerade ohne Griffmulde (30x40mm)

Statt 1,07 EUR
Nur 0,86 EUR

inkl. 19 % MWSt. zzgl.



» zu unseren Angeboten

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Anmelden

E-Mail-Adresse:

Unsere Firmengeschichte

Die Tradition der Werdauer Holzspielzeugmacher reicht zurück bis ins Jahr 1958.
Messestand 1958, Messe Leipzig

Messestand der PGH "Friedrich Fröbel" bei der
Herbstmesse 1958 in Leipzig


Es waren mehrere Tischlermeister aus Werdau, die sich zu einer PGH (Produktionsgenossenschaft des holzverarbeitenden Handwerks) zusammenschlossen.  Pädagogisch wertvolle, zerlegbare Holzspielzeuge in naturlackierter Ausführung herzustellen, um den Kindern aller Volksschichten eine vorschulische Erziehung zu ermöglichen war eine der Grundlagen der Produktion. Daher erhielt die PGH den Ehrennamen "Friedrich Fröbel".



LKW-Zoo 1970

LKW-Zoo (produziert 1971 - ca.1975)


Friedrich Fröbel, der Begründer des 1. Kindergartens in Deutschland - er war gegen die damals geführten Kinderbewahranstalten - sah in einer gemeinsamen Erziehung neben dem Elternhaus in extra dafür eingerichteten Kindergärten den Erfolg. In Bad Blankenburg in Thüringen eröffnete er 1837 den ersten Kindergarten. Doch während seine Kindergärten in England und Amerika rasche Verbreitung fanden, wurden sie im fortschrittfeindlichen Preußen 1851 verboten.

Die Mitarbeiter der Firma "Fröbel" erreichten nach 6jähriger ideenreicher Arbeit, daß diese durch ein Diplom auf der Leipziger Herbstmesse 1964 eine würdige Auszeichnung erhielt. Die Ausführung des LKW mit Kranaufsatz wurde durch eine Goldmedaille ausgezeichnet.

Turmdrehkran 1970

Zugmaschine mit Turmdrehkran
(produziert 1971 - ca.1975)


Das Grundprinzip, die Fahrzeuge und Anhänger frei mit den verschiedenen Aufbauten variieren zu können, ist bis heute erhalten geblieben.

Mit der Tischlerei Eberlein wird seit 1998 in den Werkstätten der damaligen PGH die Tradition der Spielzeugmacher fortgesetzt. Der Inhaber des Familienbetriebes, Siegfried Eberlein, war einer der ersten Lehrlinge der PGH und entwickelt mit 40jähriger Spielzeugerfahrung alle neuen Produkte selbst.

Am 15. Juli 2011 übergibt Siegfried Eberlein das Unternehmen an seinen Sohn Jens. Dieser führt es als Industriebetrieb weiter.
 


Zurück